EMBA UZH goes Digital – ein Klassenbesuch

EMBA UZH goes Digital – ein Klassenbesuch

25. März 2020, 9 Uhr morgens; etwas Neues und Unerwartetes geschieht am EMBA der Universität Zürich. Ein Professor, 25 Studierende und ich als Gast sind mit dabei in einer Vorlesung in Statistik – und das in einem virtuellen Klassenzimmer! Ein Virus namens Covid-19 treibt die digitale Transformation an der UZH mit einer Geschwindigkeit voran, von der vor einigen Wochen niemand geträumt hätte!

Mit dem Video Conferencing Tool «Zoom» hat Prof. Karl Schmedders mit tatkräftiger Unterstützung des EMBA Teams ein Modul zum Thema «Collecting, Analyzing, and Interpreting Data» aus dem Boden gestampft, das einfach nur der Hammer war – relevant, interaktiv und last but not least unterhaltsam wie immer, wenn Karl eine Vorlesung hält.

Thorsten Klein, Studiengangleiter des EMBA «Digital Transformation» sagt: «Die temporäre Umstellung auf online Betrieb hat es uns ermöglicht, den Rhythmus der Vorlesungen beizubehalten damit wir unsere Studierenden ohne Unterbrechung zu ihrem Studienabschluss begleiten können. Dank der Flexibilität und dem Interesse unserer Dozierenden und unserer Studierenden an den neuen Lehrmedien ging dieser Prozess recht schmerzfrei über die Bühne und das Feedback der Studierenden zeigt, dass es durchaus eine inspirierende Erfahrung ist.»

Kann ein virtuelles Klassenzimmer das physische Zusammensein in einem normalen Klassenzimmer mit face-to-face Interaktion ersetzen? Ich glaube nicht, aber es kann sicherlich als gutes und nützliches zusätzliches Tool genutzt werden. Digital Teaching kann auf jeden Fall auch eingesetzt werden bei krankheits- und geschäftsbedingter Abwesenheit von EMBA Studierenden.

Barbara Werthmüller, Teilnehmerin des EMBA schliesst sich Eric an «Für mich persönlich war es eine sehr positive Erfahrung und eine durchaus wertvolle Studienwoche, welche durch die moderne online Technik ermöglicht wurde. Der Schlüssel zum Erfolg lag jedoch sicher an den sehr motivierten Referenten, welche die Tage sehr abwechslungsreich und interaktiv gestaltet haben, an der Unterstützung der Studienleitung, die Hervorragendes im Vorfeld geleistet hat, aber auch an allen Studierenden, die durch Flexibilität und Spontaneität bewiesen haben, dass sie den Lehrgang «Digital Transformation» im wahrsten Sinne des Wortes gerecht werden.»

Prof. Karl Schmedders sagt: «Trotz des ungewohnten Lernumfelds nahmen die Studierenden sehr aktiv am Unterricht teil, stellten viele Fragen und gaben großartige Kommentare ab. Das machte das Unterrichten des EMBAs sehr unterhaltsam.»

Für uns Alumni ist Netzwerken sehr wichtig. In diesem Modul lernt man zudem noch online zu Netzwerken – das ist die neue Wirklichkeit und Netzwerken wird künftig wahrscheinlich vermehrt digital verlaufen, was man zur Zeit in «sicherer Umgebung» im EMBA ausprobieren kann.  Alles in allem, die Online-Session mit der EMBA Klasse war eine tolle Erfahrung für mich – ich gratuliere allen, die dazu beigetragen haben!

Text: Eric Schinzel

Alle News

Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken… …oder tragen Sie sich in unseren
Newsletter ein:

Datenschutzerklärung
Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Akzeptieren