Alumni Award

Die Alumni-Organisation der Executive MBA Universität Zürich vergibt jährlich eine Auszeichnung für die innovativste Diplomarbeit des jeweiligen Executive MBA-Lehrgangs. Prämiert werden Arbeiten, die durch Kreativität bestechen und deren Resultate eine erfolgreiche Implementation kreativer Ideen in einer Organisation versprechen. Der Impact von Innovationen auf organisationsinterne Prozesse und Eigenschaften – etwa positive Veränderungen der Unternehmenskultur, des Images, etc. – können ebenso evaluiert werden wie organisationsexterne Auswirkungen im Sinne positiver gesellschaftlicher, volkswirtschaftlicher oder ökologischer Veränderungen. Die Preisübergabe findet anlässlich der Abschlussfeier statt.

Alumni Award 2017
Alumni Award 2016
Alumni Award 2015
Alumni Award 2014
Alumni Award 2013
Alumni Award 2012
Alumni Award 2011

Alumni Award 2018

2018 ging der «EMBA UZH Alumni Award» an Vadim Loskoutov Schmid und Fatmir Bekiri für ihre Arbeit «Der Einfluss von Social Media auf die Finanzmärkte».

Vadim Loskoutov Schmid und Fatmir Bekiri haben sich einem höchst brisanten Thema angenommen. Am Ende geht es um die Auswirkungen von Social Media auf unser Wertschriftenkonto und unsere Vorsorgeguthaben. Aber was haben Twitter, Facebook und Co mit unserer Vermögensentwicklung zu tun? Die Erkenntnisse der Arbeit lassen sich am besten mit einem konkreten Beispiel erläutern.

Letztes Jahr machte die Nachricht die Runde, dass ein Passagier von United Airlines von den Sicherheitskräften des Flughafens brutal verprügelt wurde. Bilder und Video des Mannes, der heftig aus dem Mund blutete, gingen nach einem Wimpernschlag durch alle Social Media Plattformen. Das negative Feedback der Nutzer fiel vernichtend aus und resultierte in einem sogenannten Shitstorm gegen das Unternehmen. Innert kürzester Zeit verlor die United Airlines Aktie 1,4 Millarden Dollar an Wert. Zum Glück befand sich die Aktie nicht in meinem Wertschriftendepot, bei meiner Pensionskasse weiss ich es leider nicht einmal.

Dass der Mann ein Unruhestifter war und den Vorfall selbst provoziert hatte spielte dabei keine Rolle. Vor zwanzig Jahren, ohne Mobiltelefone und Social Media, wären die Bilder und Videos wohl gar nicht veröffentlicht worden und sicher nicht so schnell verbreitet worden. Früher hätte es eine fundierte journalistische Analyse der Ereignisse und Einzelaussagen gegeben und der Aufschrei wäre sicher nicht so gross ausgefallen. Aber heute ist nicht früher….

Vadim Loskoutov Schmid und Fatmir Bekiri zeigen somit ungeschmückt empirisch auf, wie Social Media verbunden mit Emotionen, Geschwindigkeit und einer intensiven Gruppendynamik eine direkte Auswirkung auf unseren Geldbeutel haben, negativ wie aber auch positiv. Kein Unternehmen kann sich dieser neuen Welt und solchen Vorfällen durch Wegschauen entziehen. Es braucht deshalb gemäss Vadim Loskoutov Schmid und Fatmir Bekiri eine proaktive Social Media Strategie für jedes Unternehmen.

Und meiner Meinung nach auch mindestens eine Sensibilisierung einer jeden Privatperson. Oder wussten Sie, dass beispielsweise ein Trader seine Kauf- oder Verkaufsentscheidung teilweise anhand von Tweets, ob wahr oder unwahr, trifft? Dank den Autoren der Arbeit «Der Einfluss von Social Media auf die Finanzmärkte» wissen es jetzt mindestens die EMBA Alumni UZH.

Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken…