Alumni Award

Die Alumni-Organisation der Executive MBA Universität Zürich vergibt jährlich eine Auszeichnung für die innovativste Diplomarbeit des jeweiligen Executive MBA-Lehrgangs. Prämiert werden Arbeiten, die durch Kreativität bestechen und deren Resultate eine erfolgreiche Implementation kreativer Ideen in einer Organisation versprechen. Der Impact von Innovationen auf organisationsinterne Prozesse und Eigenschaften – etwa positive Veränderungen der Unternehmenskultur, des Images, etc. – können ebenso evaluiert werden wie organisationsexterne Auswirkungen im Sinne positiver gesellschaftlicher, volkswirtschaftlicher oder ökologischer Veränderungen. Die Preisübergabe findet anlässlich der Abschlussfeier statt.

Alumni Award 2018
Alumni Award 2017
Alumni Award 2016
Alumni Award 2015
Alumni Award 2014
Alumni Award 2013
Alumni Award 2012
Alumni Award 2011

Alumni Award 2019

2019 ging der «EMBA UZH Alumni Award» an Jeanine Bönsel und Matthias Feierabend für ihre Arbeit «Big Data – Big Business for Salt?».

Ganz ehrlich, als ich die Arbeit auf meinem Tisch vorfand, dachte ich mir zuerst: „Oh nein, nicht eine Arbeit über BigData.“ BigData, Digitaliserung, AI & Co – die tägliche Überflutung mit diesen Schlagworten ist mindestens für mich langsam ermüdend. Doch schon nach den ersten Seiten wurde ich ziemlich schnell eines Besseren belehrt. Ich war erstaunt zu erfahren, dass eine Firma wie Salt, immerhin drittgrösster Mobilfunkbetreiber der Schweiz und welche automatisch täglich Millionen von Daten sammelt, kein dezidiertes Geschäftsmodell hat, um diese Daten gewinnbringend zu nutzen. Auch die Swisscom und Sunrise nutzen die gewonnen Daten mehrheitlich nur für interne Zwecke. Für mich lag eigentlich das Gegenteil auf der Hand, da die Margen im herkömmlichen Business doch eigentlich seit Jahren erodieren!

Jeanine Bönsel und Matthias Feierabend haben es auf eine beeindruckende Art und Weise geschafft, innert kürzerster Zeit innovative und datengetriebene Geschäftsmodelle für die Branche zu entwickeln. Zusammen mit den Key Playern von Salt und Forschungskräften der Universität Zürich auf diesem Feld wurde diverse Optionen erarbeitet, wie die bereits jetzt gewonnenen Daten gewinnbringend eingesetzt werden könnten.

Spätestens hier gehen beim versierten Leser wohl die Alarmglocken los. Ja, natürlich, auch hier gilt es den Datenschutz zu berücksichtigen – GDPR & Co lassen grüssen. Daher haben die Autoren sämtlich erarbeiteten Modelle bezüglich Machbarkeit, Komplexität und Rentabilität geprüft und zwei Kronfavoriten gekürt. Nun liegt es an Salt diese umzusetzen. Ich bin gespannt, ob das Unternehmen Schritte in diese Richtung einleitet.

Ihr wundert euch jetzt sicher, warum ich die neuen Ideen hier nicht ausführe…zwei Gründe: 1. Datenschutz, 2. There is no free lunch!  Wenn ihr euch aber entscheiden würdet, wieder einmal an einen EMBA Alumni UZH Anlass teilzunehmen, könnte ich mich erweichen lassen, das Geheimnis mündlich zu lüften. Also auf bald und herzliche Gratualistion an Jeanine Bönsel und Matthias Feierabend für den Gewinn des Alumni Awards 2019.

Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken…
Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Akzeptieren