Alumni Award 2014

2014 ging der «EMBA UZH Alumni Award» an Stefan Holenstein und Stefan Weiss für die Arbeit «Erfolgreiche Führung, Steuerung und Kontrolle von komplexen Verbänden am Beispiel des Krankenversicherungsverbands Santésuisse»

Holenstein und Weiss widmen sich am Beispiel des Krankenversicherungsverbandes Santésuisse der Frage nach der effektiven und effizienten Führung von Non-Profit-Organisationen (NPO). Darüber hinaus vergleichen sie das Beispiel Santésuisse mit dem punkto Bedeutung und Struktur ähnlichen Schweizerischen Versicherungsverband (SVV). Da Verbände juristisch als Vereine behandelt werden, sind Statuten im Allgemeinen und die Organisation der Verbandsführung im Besonderen nur marginal reglementiert. Umso entscheidender ist es, die erfolgsrelevanten Faktoren für die Zusammenarbeit im Vorstand sowie zwischen Vorstand und Geschäftsführung zu kennen. Ohne Wettbewerb und Marktkontrolle könne dies, so die bestechend praxisrelevante weil umsetzbare Antwort der Autoren, mittels Selbstreflektion gelingen. Indem die Arbeit Möglichkeiten einer persönlichen Selbstevaluation eines Vorstands empirisch analysiert, schliesst sie eine Forschungslücke in der NPO-Literatur. Die im Rahmen von 27 Experteninterviews gewonnenen Erkenntnisse werden in konkrete Handlungsanleitungen übersetzt. Geordnet in die Handlungsfelder «Führung und Strategie», «Struktur und Kultur», «Geschäftsprozesse», «Vorstandsausschüsse und Interessenkonflikte» sowie «Rollenverständnis und Selbstevaluation» skizzieren die Autoren je zehn Handlungsanleitungen, aus denen ein überaus plausibles Tool zur Selbstreflektion und erfolgreichen Führung bzw. Good Governance eines Verbands resultiert. Sowohl die eindeutige Aufgabenteilung zwischen Vorstand und Geschäftsführung als auch die Qualität von deren Zusammenarbeit, so die Autoren zusammenfassend, hätten einen eindeutig positiven Einfluss auf die Positionierung, Aussenwahrnehmung und schliesslich den Erfolg des Verbands. Für die Führung, Steuerung und Kontrolle komplexer Verbände liefern die beiden Executive MBAs der Universität Zürich eine erfolgversprechende Orientierungshilfe, dank der sich die Governance-Mechanismen von Verbänden vereinfachen und verfeinern und infolgedessen deren Performance steigern lassen.

Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken… …oder tragen Sie sich in unseren
Newsletter ein:

Datenschutzerklärung
Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Akzeptieren