Kursziele

Grundlegende Werkzeuge und Fundament des EMBA-Programms sind etwa Kenntnisse der Grundzüge der Ökonomie oder Statistik und Datenanalyse. Die Studierenden bringen bezüglich dieser Grundlagen unterschiedlich viel Vorwissen mit. Ziel ist es, alle Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer auf den gleichen Wissensstand zu bringen, bevor spezifischere Anwendungen gelernt und geübt werden.

Nur ein Handeln, das auf eine Haltung zurückgeführt werden kann, weiss, was es will und wird überzeugen. Die Auseinandersetzung mit Wertvorstellungen in Hinblick auf «Ethik und Leadership» und «Intercultural Management» sind gleichermassen Grundlagen eines erfolgreichen und nachhaltigen Managements.

Das Unternehmen ist ein Organismus, der einerseits den Gesetzen der Ökonomie und andererseits den Bedingungen der innerbetrieblichen Kultur folgt. Ein Unternehmen zu führen bedeutet, sich mit Finanzen zu befassen, mit Marketing und Personalfragen, aber auch mit Logistik und Strategie bezüglich der Entwicklung des Betriebes.

Das Unternehmen ist Teil sich laufend verändernder lokaler, regionaler, nationaler und globaler Umfelder und jedes will erkannt, berücksichtigt und in die betrieblichen Abläufe und die innerbetriebliche Kultur integriert werden. Aus diesem Grunde beschäftigt sich das Programm mit ausgewählten Themen des rechtlichen Umfeldes, mit den Auswirkungen der Globalisierung und der Relevanz interkultureller Kompetenz.

Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken… …oder tragen Sie sich in unseren
Newsletter ein: